Film Neu im Kino

Braindead global: Resident Evil: Final Chapter

LEXIKON : FILM | aus FALTER 05/17 vom 01.02.2017

In Teil 6 der Game-Adaption "Resident Evil" (wieder mit mehr als einer Milla Jovovich, allesamt super, und inszeniert von ihrem Hubby Paul W.S. Anderson) kommen das Z-Wort nicht und selbst die Untoten kaum vor. Auch ihre Lust nach Hirnen ist erloschen, zu holen sowieso fast keines mehr: Geist ist in der postapokalyptischen Normalität in der Minorität, und ein Spirit, der das Fürchten lehren will, wieder salonfähig, weltweit.

Die Tagline des vorletzten Teils verriet 2012, wovor es bereits länger grauen sollte als seit letztem November: "Evil goes global". Im Finale bleibt eine Chance gegen den Ungeist der weltumspannenden Umbrella Corp., die den T-Virus (heißt echt so) in die Welt gesetzt hat. Ein Antidot verspricht Errettung (nicht Erlösung), von der auch Schnipselactionkino manchmal noch eine Ahnung gibt.

DAVID AUER

Bereits im Kino (OF IMAX 3D im Apollo)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige