Fragen Sie Frau Andrea

Potus, Flotus, Peotus, Veep

Liebe Frau Andrea, wieso nennt sich der neue US-Präsident Trump neuerdings POTUS? Phillip Wagensonner, Karmeliterviertel, per E-Mail


Andrea Maria Dusl

KOLUMNEN | aus FALTER 05/17 vom 01.02.2017

Lieber Phillip,

mit der Inauguration zum 45. Präsidenten der USA wurde Donald J. Trump im Sprachgebrauch seiner administrativen Umgebung zu POTUS. Bis dahin hatte er als PEOTUS gegolten (dazu später). Das Akronym POTUS begann seine Karriere in den 1890ern als Telegrafistenabkürzung, es bedeutet: President of the United States. 1879 hatte der Journalist und Hochgeschwindigkeitsmorser Walter P. Phillips ein Codebuch für telegrafische Kurzschrift publiziert. In der Liste geldsparender Abkürzungen findet sich SCOTUS für Supreme Court of the United States (Oberster Gerichtshof der Vereinigten Staaten). POTUS sollte bald folgen.

In der Praxis wird POTUS nicht als solcher angesprochen. Niemand in seiner Umgebung bemerkt etwa "schöne Frisur heute, POTUS!", oder fragt, "darf ich POTUS den Koffer mit den Nuklearcodes bringen?". Das Kürzel wird in der Regel vom Büro und den Secret-Service-Schatten gebraucht. Dort etablierte sich in den 1980ern der Geheimdienstsprech FLOTUS (First Lady of the

  301 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige