Nüchtern betrachtet

Einige meiner liebsten First World Problems

Klaus Nüchtern berichtet aus seinem Leben. Die Kolumnen als Buch: faltershop.at/nuechtern

FEUILLETON | aus FALTER 05/17 vom 01.02.2017

Weil ich mich jeden Jänner aus einem alten Aberglauben heraus, dem zufolge dergleichen Exerzitien für Körper oder Seele (vergessen, was) gut sein sollen, von seriösen Getränken fernhalte, bin ich gezwungen, auf andere Vergnügungen auszuweichen. Da bleibt für Menschen, die sich schon seit geraumer Zeit in ihren besten Jahren befinden und zu blöd zum Bridgespielen sind, nicht allzu viel außer Brotwürfelchenrösten und Sockenkauf. Schon seltsam: Während sich Ernst Quispel zu Beginn seiner dipsomanischen Phase mit Krawatten versorgt -nachzulesen in A.F.Th. van der Heijdens grandiosem Roman "Der Anwalt der Hähne" -, fröne ich während der Abstinenz dem Sockenerwerb, vorzugsweise in der Strumpfwarenabteilung des Münchner Kaufhauses Beck, wo das Angebot aber auch schon mal aufregender war, wie mir scheinen will.

Jedenfalls stehe ich zu Jahresbeginn gerne schickbestrumpft in meiner Küche, säble Rinde, schmurgle Butter und röste Würfelchen, dass die Kaldaunen rauschen. Denn wenn

  359 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige