Theater Kritiken

Zwei Diener zweier Herren

LEXIKON : THETER | aus FALTER 05/17 vom 01.02.2017

Gleichnamige Zwillinge, einst getrennt, landen mit ihren jeweiligen Dienern, ebenfalls gleichnamigen Zwillingen, unwissentlich in derselben Stadt. Die Verwechslungen sind vorherzusehen. Der Plot von Shakespeares "Die Komödie der Irrungen" ist so unglaubwürdig, dass ihn eh keiner ernst nimmt. Regisseur Herbert Fritsch hätte sich in seiner Inszenierung also getrost auf die von ihm bekannten artistisch-hysterischen Kunststücke konzentrieren können. Er versucht es erkennbar, und momentweise gelingt es ihm auch, etwa immer wenn die jüngeren Burgschauspieler Simon Jensen und Merlin Sandmeyer am Zug sind. Meistens aber wird viel zu viel geredet, Sabrina Zwachs Stückfassung ist weniger dicht an Wortwitzen als ihre bisherigen, und die bunte Inszenierung wirkt wie eine Stellprobe, nach der noch einige Schrauben angezogen werden müssten. MP Burgtheater, Sa 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige