You're at home, baby!

Bei Marco Simonis gibt 's jeden Tag ein anderes Lieblingsgericht, Forelle zum Beispiel

Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner | Stadtleben | aus FALTER 06/17 vom 08.02.2017

Die Qual der Wahl. In Marco Simonis' gleichnamigem Concept-Store in einer ehemaligen Druckerei auf der Dominikanerbastei hält man am besten die Zeit an. Denn von Frühstück über Lunch, Afterworksnacks und Dinner bis zum täglichen Einkauf -Blumen, Bücher, Kunst und Lifestyleobjekte inklusive -könnte man sich hier getrost einen ganzen Tag lang aufhalten und sich Gutes tun. Oder auch über mehrere Tage am Stück. Das Gute ist nämlich: Es gibt jeden Tag etwas anderes. Das muss es auch, schließlich sind 90 Prozent der Besucher Stammgäste, die bis zu drei Mal am Tag vorbeischauen.

Das Gute kann zum Beispiel in Gewürzöl pochierte Marmorata-Forelle mit mehrerlei Karotten sein, eines von vielen Lieblingsgerichten des Quereinsteigers, der sich mit dem schicken Wohlfühllokal einen langgehegten Traum erfüllt hat. Mit dem modernen Markt hat er außerdem ganz offenbar auch eine Wiener Marktlücke geschlossen. Dem Falter hat der Feinspitz mit dem guten Händchen für das Besondere sein Forellenrezept

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige