Improvisation Kritik

Mit Magda Leeb in der Linie 46

MP | Lexikon | aus FALTER 09/17 vom 01.03.2017

Alleine auf der Bühne improvisieren ist hart. Es geht nur, wenn man die unfassbare Bühnenpräsenz und natürliche Lustigkeit der Magda Leeb besitzt. Und wenn man wie sie in ihrem improvisierten Programm "ÜberLeeben" einige witzige Alltagsbeobachtungen aus dem Leben als Mutter, Lehrerin, Jungscharkind und Öffinutzerin parat hat und geschickt mit Spontanem verknüpft. Ihr Abend ist daher schwer zu kritisieren, denn wer weiß, welchen Input ihr das Publikum nächstes Mal gibt? Kommt es zum TV-Gedicht samt Interview mit Strache, bei dem dieser aber nicht zu Wort kommt? Zur Begegnung mit der Dauerwerbesendungsshopperin im 46er? Hoffentlich. Fest steht: Wenn Magda Leeb gut drauf ist, ist ihr Publikum es auch bald.

Kulisse, So 20.00

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 12/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige