Zahlen, Fakten 1: Entsendungen von Arbeitnehmern in der EU

Politik | aus FALTER 09/17 vom 01.03.2017

Nach einer Mitteilung der EU-Kommission lag Österreich 2015 mit 108.627 aufgenommenen entsendeten Arbeitnehmern aus anderen EU-Staaten in der EU an vierter Stelle (Plan A spricht von 150.000). Gegenüber 2010 sei diese Zahl in Österreich um 82,1 Prozent gewachsen. Österreichische Firmen entsandten 2015 nur 64.373 Arbeitnehmer in andere EU-Staaten. Damit liegt Österreich EU-weit auf Rang elf und kommt auf einen Anteil von 1,6 Prozent. Gegenüber 2010 stieg der Anteil aus Österreich entsendeter Arbeitnehmer um 148 Prozent.

Bei den Herkunftsländern der Arbeitskräfte, die nach Österreich entsandt wurden, liegt Slowenien mit 32,4 Prozent vor Deutschland (29,3 Prozent), Ungarn (10,4 Prozent), der Slowakei (10,0 Prozent), Polen (5,8 Prozent) und Italien (4,0 Prozent). Umgekehrt sind die beliebtesten Zielländer für österreichische Arbeitnehmer Deutschland (54,4 Prozent), die Schweiz (8,9 Prozent), Italien (5,8 Prozent), Frankreich (2,8 Prozent) und Spanien (2,4 Prozent).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige