Ausstellung Vernissage

Jugend filmt: Schnell das Smartphone zücken

NS | Lexikon | aus FALTER 09/17 vom 01.03.2017

Das Volkskundemuseum Wien, dessen Aufgabe auch die Erforschung des heutigen Alltags ist, lässt mit einem interessanten Projekt aufhorchen: Die Schau "Handyfilme - Jugendkultur in Bild und Ton" beschäftigt sich damit, wie die Generation der Digital Natives ihr tägliches Leben wahrnimmt, dokumentiert und welche Rolle das Smartphone bei deren Identitätssuche spielt. Handyfilme werden dabei auch als neues Kapitel der Mediengeschichte und Filmhistorie verstanden. Die Schweizer Wanderausstellung wendet sich speziell an junge Besucher, die ihr ganz privates Vergnügen so vor einem breiteren Hintergrund reflektieren können. Ab 7. April folgen Beiträge, die noch bei einem Workshop der Künstlerin Carla Degenhardt und mit 100 Wiener Schülerinnen und Schülern entstehen.

Volkskundemuseum Wien, Di 18.00 (bis 7.5.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige