Basics Grundkurs Kochen (376)

Als Beilage ist Lauch der Brauch, jedoch Hauptgang kann er auch


BT
Stadtleben | aus FALTER 09/17 vom 01.03.2017

Lauch ist delikat, Lauch gibt es jetzt saisonal auf Märkten und im Normalo-Supermarkt (dort leider nicht in Bioqualität, wir sind dankbar für Hinweise, wenn es anders ist!). Lauch verkürzt uns die Wartezeit auf die ersten Frühlingsgemüse, den Spargel zum Beispiel. Früher nannte man ihn vermutlich deswegen auch den "Spargel des armen Mannes", eigentlich zu Unrecht, denn der feine Geschmack des Lauchs verdient mehr als das.

Deswegen spielt er in diesem einfachen Gericht die Hauptrolle und wird nicht nur als Zutat verwertet wie in der Suppengrünmischung oder für Quiche lorraine. Pro Person eine Lauchstange säubern, das Grüne gut durchwaschen (da steckt gerne sandige Erde drinnen) und der Länge nach halbieren. Die Wurzeln wegschneiden, das zu harte, dicke Grün auch. Auf einem Backblech einmal mit der Schnittfläche nach oben, einmal nach unten legen. Salzen und mit Olivenöl beträufeln. Rohr auf 200 Grad vorheizen, Griller einschalten. Lauch auf der obersten Schiene circa 20 Minuten grillen. Dabei kann die oberste Schicht ruhig verkohlen, man entfernt sie einfach.

Warm, gepfeffert (aus der Mühle) und mit Meersalzflocken verfeinert, zum Beispiel mit Frischkäse (Ricotta), und krossen Speckstreifen oder/und Schnittlauch anrichten. Tipp für den Speck: ganze Speckstreifen sanft anbraten, auf Küchenkrepp das Fett abtropfen lassen und erst danach über dem Lauch zerbrechen.

Weitere 50 Rezepte dieser Rubrik als Buch: "Grundkurs Kochen Band 2", € 4,90 im Handel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige