Film Neu im Kino

Subjects of Survival: "Logan - The Wolverine"

David Auer | Lexikon | aus FALTER 10/17 vom 08.03.2017

Der dritte Wolverine-Film zeigt drastisch, was Metallkrallen schon bisher auf der Leinwand hätten anrichten müssen: ein Gemetzel. Heillos, aber nicht nur das, denn Logans Regenerationskräfte schwinden so dahin wie die Mutantenpopulation - für Nachwuchs ist aber gesorgt. Gemeinsam mit einem Mädel, Laborexperiment mit denselben Fähigkeiten samt Adamantiumskellet, und dem fragilen Prof. X sieht er sich zur Flucht nach Eden gezwungen. Im Unklaren, ob es das Freakrefugium überhaupt gibt, hoffen sie dort, ihren Verfolgern zu entkommen. Wie die "X-Men"-Filme bisher wartet auch "Logan" mit allerlei Allegorischem auf: Er weiß, Nomadentum ist für die meisten eine Sache des Überlebens, nicht des Lifestyles. Comics als Medium der Wahrheitsfindung kommen so explizit ins Bild wie spritzendes Blut, und gleich vieler Wunden bleibt auch das Ende offen.

Bereits im Kino (OF IMAX im Apollo)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige