Prost! Lexikon der Getränke. Diese Woche: Koffein-Limo

Das Möchtegern-Red-Bull für Möchtegern-Hipster


BW
Stadtleben | aus FALTER 10/17 vom 08.03.2017

Einem Getränk, das mit dem Slogan "Denk übernatürlich" beworben wird, sollte man wohl per se skeptisch gegenüberstehen. Vor allem wenn der Supermarkt die Dose mit dem überkandidelten Design (die lobende Erwähnung beim German Design Award 2017 macht es nicht besser) in das Regal mit den sogenannten Urban Drinks stellt.

Die 2015 in Köln auf den Markt gekommene Koffeinlimo Taiberg will alles können: ohne künstliche Zusätze sein, vegan, gluten-und laktosefrei und freilich auch kalorienarm. Und weil Energydrinks längst als Unterschichtsgesöff verpönt sind, versucht es Taiberg bei der Generation Hipster, indem es sich als "Natural Liquid Art" bezeichnet und großes Getöse um Design und seine angeblich natürlichen Inhaltsstoffe Taigawurzelextrakt, Grapefruit und Granatapfel macht. Um zu wissen, dass die Früchte in dem "koffeinhaltigen Mehrfruchterfrischungsgetränk" gerade einmal in homöopathischen Dosen enthalten sind, braucht es keinen Blick auf die Zutatenliste - man weiß es, sobald man daran riecht: Red Bull ist Chanel Nr. 5 dagegen!

Geschmacklich ist das Gschluder zwar überraschenderweise wesentlich weniger widerlich, gut ist aber trotzdem anders. Kein Wunder also, dass Taiberg versucht, mit dem Lifestyle-Nimbus zu blenden. Doch keine noch so gute Jung-Von-Matt-Kampagne kann dieses Getränk genießbar machen.

Rezensierte Getränke wurden der Redaktion fallweise umsonst zur Verfügung gestellt

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige