Kunst Vernissage

Zeitkritik mit Humor: Wer ist der Biedermann?

NS | Lexikon | aus FALTER 12/17 vom 22.03.2017

Der Maler Carl Spitzweg? Das ist doch der mit dem "Armen Poeten" in der Dachkammer! Jetzt tritt eine Schau im Leopold Museum mit einem unerwarteten Gespann an. Die originelle Kombi "Carl Spitzweg, Erwin Wurm. Köstlich! Köstlich?" geht nicht nur dem Humor im Werk des deutschen Malers (1808-1885) und des 62-jährigen österreichischen Künstlers nach, sondern fragt auch nach den politischen Aussagen, die deren witzige Schöpfungen transportieren. Der Spätromantiker Spitzweg war zu Lebzeiten ein Außenseiter des Kulturbetriebs, dessen kleinformatige Bilder sich über Spießbürger mokieren. Nun trifft sein berühmter "Sonntagsspaziergang" auf Wurms Fotoinszenierung "Landadel", die einen am Tisch stehenden Jäger zeigt.

Leopold Museum, Do 19.00 (bis 19.6.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige