Kunst Kritik

Eisige Landschaften, erhitzte Körper

NS | Lexikon | aus FALTER 12/17 vom 22.03.2017

Das große Foto zeigt eine weite Schneelandschaft, aber die Aufmerksamkeit fängt ein Schriftzug in Neon. Wie kommen die Buchstaben "I dreamed we were alive" in diese öde Landschaft? Die raffinierte Fotomontage stammt von Borjana Ventzislavova und gibt der kleinen, auch durch ihre Hängung sehenswerten Gruppenschau im Kunst Haus Wien ihren Titel. Bei den fünf im Keller des Hundertwasser-Museums gezeigten Künstlerinnen herrscht eine nostalgische Stimmung vor. Die Ausstellung lässt manchmal an Wolfgang Tillmans und seine Momentaufnahmen von Freunden aus den 1990er-Jahren denken. Aber es spielen immer wieder besondere Landschaften hinein, zum Beispiel bei der Russin Ekaterina Anokhina, die nachts ein farblich artifizielles Blütenmeer blitzte. Mit ihrer elegischen Serie "25 Weeks of Winter" verarbeitete die Künstlerin Liebeskummer. Die Herkunft aus Kälte ist auch bei Yulia Tikhomirova unverkennbar, die in "Baltica" Winterlandschaften mit der Hitze von Konzerten kontrastiert.

Einen berührenden Beitrag zum Thema Flucht und Exil liefert die türkischstämmige Künstlerin Pinar Ögrenci, die in ihrer Videoinstallation das Schicksal des jungen Musikers Ahmed begleitet. Der Iraker erzählt von der verbindenden Macht seines Spiels auf der orientalischen Laute, die schon im Flüchtlingscamp die Leute zusammenbrachte und ihn in Österreich Kontakte knüpfen ließ. Eindringlich sind auch seine Schilderungen des in die behütete Kindheit einbrechenden Krieges 2003.

Auf der Agenda steht neben dem Medium Fotografie auch Ökologie als inhaltlicher Anknüpfungspunkt an Hundertwasser. Nun wird die Schau "Wasser" von Edward Burtynsky eröffnet, der die Veränderung der Flüsse durch menschliche Eingriffe festhält. Der Kanadier hat die landschaftliche Bedeutung der Ressource in spektakulären Aufnahmen verewigt. In Wien hält er am 23. März um 18 Uhr auch einen Vortrag über seine Arbeit.

Kunst Haus Wien (bis 18.6. bzw. 27.8.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige