Musiktheater Kritik

Edelweiß-Verismo mit Heimatfilm-Romantik

HR | Lexikon | aus FALTER 13/17 vom 29.03.2017

Im auf Dauer langweilig werdenden schwarzweißen Gebirgsplatten-Einheitsbühnenbild inszeniert Aron Stiehl verfehlte Liebe und Tod von "La Wally" und kommt vor allem in den Massenszenen mit Jägern und frommen Frauen nicht ohne einfältig-biedere Gestik aus. Was hätte ein guter Regisseur aus dem Konflikt zwischen einer erklärten Außenseiterin und einer autoritären Männergesellschaft nicht alles machen können? Alfredo Catalanis teils durchaus genialer Zwitter zwischen deutscher Romantik und Verismo, hier noch dazu in deutscher Übersetzung der Texte des Puccini-Librettisten Luigi Illica, erfordert in jedem Fall sehr gute Hauptrollensänger; die auftretenden waren leider bloß passabel (Kari Postma, Elisabeth Schwarz, Bernd Valentin) oder haben sich nur auf Poltern und Brüllen verlegt.

Volksoper, So, Mi 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige