Wieder gelesen Bücher, entstaubt

Das Erscheinen der Dienerinnen


Gerlinde Pölsler
Politik | aus FALTER 13/17 vom 29.03.2017

Frauen in langen roten Kleidern, die weißen Häubchen wie Flügel um das Gesicht, traten kürzlich im Senat von Texas auf: Sie protestierten gegen schärfere Abtreibungsgesetze. Gekleidet hatten sich die Aktivistinnen wie die Dienerinnen im "Report der Magd", einer Dystopie der kanadischen Schriftstellerin Margaret Atwood aus dem Jahr 1985. Mit Donald Trumps Machtergreifung wurde das Buch in den USA erneut zum Bestseller: Ich-Erzählerin Desfred lebt in einer christlich-fundamentalistischen Diktatur, in der Frauen bloß noch Ehefrauen (die höchste Klasse), Dienerinnen oder Gebärmaschinen sein können. "Unfrauen" dagegen werden ausgestoßen. Atwood kommentierte kürzlich die Aktualität ihres Buchs in einem offenen Brief und begann mit einem Zitat aus ihrem Buch: "Freiheit ist, wie alles im Leben, relativ."

Margaret Atwood: Der Report der Magd. Piper, 416 S., € 11,-. Wieder lieferbar ab 3.4.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige