Wien, wo es isst Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Keplerplatz: Essen und Trinken in der Pufferzone


LOKALAUGENSCHEIN: FLORIAN HOLZER

STADTLEBEN ESSEN TRINKEN, FALTER 14/17 vom 05.04.2017

Das Sonnwendviertel ist neu, strahlend, jung und entspricht mehr oder weniger dem, was man sich unter modernem Wohnungsbau vorstellt. Die Lokale, die es dort gibt, sind hipp, bio und haben Pulled Pork. Die Favoritenstraße ist nicht hipp und trendy, dafür aber einigermaßen lebendig. Und genau dazwischen liegt ein Grätzel, das seinen ganz eigenen, unverkennbaren Spirit hat: Raaber-Bahn-Gasse, Keplergasse, Landgutgasse.

Die Hochhäuser des Bahnhofsviertels und die Wohnblocks des Sonnwendviertels sieht man zwar, die Favoritenstraße spürt man, aber das wirkt sich hier alles nicht so aus.

Das Kent, es wächst

Der gastronomische Ur-Meter hier im Grätzel ist natürlich die Favoritner Filiale des türkischen Restaurants Kent. Vor etwa acht Jahren übernahmen die Kents hier ein ehemaliges Tex-Mex-Großlokal, von dem man immer noch ein paar Reste sehen kann. Dann expandierten sie in einem wirklich beachtlichen Ausmaß, übernahmen vor eineinhalb Jahren eine benachbarte Shisha-Bar und noch ein

  470 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige