Kunst Kritiken

In feindlichen Terrain besser untertauchen

NS | Lexikon | aus FALTER 14/17 vom 05.04.2017

Was haben Waschbären und Drag Queens miteinander zu tun? Das ist nur eine von vielen Fragen, die in der Schau "Hostile Habits Domestic Monuments Class Drag" von Philipp Timischl auftauchen. Schon in den Schaufenstern der Galerie Emanuel Layr laufen Videos des Wiener Künstlers, allerdings sind die TV-Screens mit einer Art Maske überklebt und daher kann man vom Film nicht viel erkennen.

Die Galerie selbst dominieren große weiße Tableaus, nur am oberen Rand mit kleinen Malereien versehen, darunter hängen besagte Porträts von Waschbären. Während diese Tierchen eher im Verborgenen leben, suchen Drag Queens und Popstars wie die von Timischl auch gemalte Band Linkin Park das Rampenlicht. Auch die bedeutungsvollen Titel bringen wenig Licht in die privatmythologische Schau.

Galerie Emanuel Layr, bis 27.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige