Diamantpalais für die Mahü

Haus mit Kristallhaut: Der Künstler Peter Sandbichler hat dem Headquarter von Investor Michael Tojner ein kantiges Gesicht verliehen

REPORTAGE: NICOLE SCHEYERER
FEUILLETON, FALTER 14/17 vom 05.04.2017

Ansprachen, Blasmusik, gratis Weinausschank: Wie ein kleines Volksfest nahm sich letzte Woche die Präsentation des Kunstam-Bau-Projekts von Peter Sandbichler in Mariahilf aus.

Vor zehn Jahren hat der umtriebige Unternehmer Michael Tojner -medial dauerbrisant durch sein Hochhausprojekt am Heumarkt -den Dachausbau in der Mariahilfer Straße Nummer eins als Firmensitz bezogen. Und weil Tojner 2007 auch den Batterienkonzern Varta übernahm, leuchtet dessen blau-gelbes Logo hoch oben.

Der grandiose 180-Grad-Ausblick seines Büros war Tojner aber nicht genug. Er wollte einen attraktiveren Eingang in sein Hauptquartier. Nur eine neue Dekoration des Entrées genügte wiederum Wettbewerbsteilnehmer Sandbichler nicht. Nach Recherchen zu dem 1868 errichteten Gründerzeitbau schlug er eine geometrisch abgewandelte Version des ursprünglichen Gebäudeornaments vor.

"Ich weiß gar nicht, wie viel es gekostet hat", sagte Tojner jetzt zu der von Small auf X-Large gewachsenen Umgestaltung, die sich sehen

  343 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige