Literatur Tipps

Eine ferne Stimme und ein spätes Romandebüt

SF | Lexikon | aus FALTER 15/17 vom 12.04.2017

Auf einem Flohmarkt findet Luise einen Wachszylinder, mit dem früher Ton aufgezeichnet wurde. Die Beschriftung nennt ein Datum - 1903 - und den 2. Bezirk in Wien, wo auch Luise wohnt. Was sagt ihr die ferne Stimme? Mit Klugheit und Zärtlichkeit spinnt die Wienerin Rosemarie Poiarkov ihre Erzählfäden und verbindet Alltag und Geheimnis, Erinnerung und Gegenwart zu ihrem ersten Roman. Für den hat Poiarkov sich Zeit gelassen. Ihr Name zirkuliert in der Literaturszene schon länger, bereits 2001 erschien der Erzählband "Eine CD lang", 2007 folgte die Erzählung "Wer, wenn nicht wir?". Nach Tätigkeiten als Journalistin und Trainerin für Deutsch als Fremdsprache arbeitet die Autorin auch als Dramaturgin bei Theaterperformances.

Tiempo Nuevo, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige