Kindertheater Kritiken

Eine Geschichte, einfach eine gute Geschichte


MP
Lexikon | aus FALTER 16/17 vom 19.04.2017

Auf drei Seiten sitzt das Publikum um einen Käfig, der Gefängnis wie Straßenfußballfeld ist, aber auch eine Soundinstallation: Wann immer die Schauspielerin Alev Irmak das Gitter berührt, ertönen entsprechende Klänge (Bühne: Paolo Uxa). Wie funktioniert das?, fragen Teile des Publikums (ab 9 Jahren) verblüfft. "Die Geschichte eines Jungen aus Afghanistan" ist aber schon aufgrund der Geschichte interessant: Es geht um ein junges Mädchen, das, vom Vater als Bub verkleidet, um auf der Straße spielen und in die Schule gehen zu dürfen, nach dessen Tod die Flucht vor den Taliban antritt. Das schreit nach aufwändiger Verfilmung! Flo Staffelmayers Stück ist dagegen schlichtes Storytelling, von Alev Irmak unaufgeregt und hervorragend umgesetzt.

Dschungel Wien, Mo-Do 10.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige