Kabarett Kritiken

Flüchtlingspolitik ist ein Kindergeburtstag

PETER BLAU | Lexikon | aus FALTER 16/17 vom 19.04.2017

Wer kommt auf die Gästeliste, wer muss draußen bleiben? Die Organisation eines Kindergeburtstags dient in "Keine Angst" den Gebrüdern Moped als vielseitiges Gleichnis für Willkommenskultur, Integration und die Folgen europäischer Uneinigkeiten. Auch ihre Party scheitert kläglich. Auf dieser zwischen Privat und Politik gespannten Metaebene wird es auch märchenhaft: Die Hexe schützt schließlich nur ihr Heim vor hungrigen Hänseln. Und Frau Holle hätte sich mit einem strengeren Fremdenrecht die Zores mit der Pechmarie erspart. Mit schlauem Schmäh, gewitzten Gesängen und leiwanden Zuspielungen liefert der nur anfangs etwas stotternde Zweitakter ein schon bald flott und rund laufendes -im Vergleich zur charmanten Ungeschliffenheit von früher höchstens etwas zu nachdrücklich auf Kabarett poliertes -Programm (Regie: Leo Lukas).

Kabarett Niedermair, Mo 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige