Literatur Tipps

Ein Klassiker: "Wald, Hochwald, Holzfällen"

SF | Lexikon | aus FALTER 16/17 vom 19.04.2017

Sein alter Mitstreiter Claus Peymann liest im Akademietheater aus einem der berühmtesten Werke von Thomas Bernhard. Ein "künstlerisches Abendessen" des Ehepaars Auersberger bewegt den ebenfalls daran teilnehmenden, im Ohrensessel sitzenden Ich-Erzähler in "Holzfällen. Eine Erregung" zu einer Abrechnung mit der Wiener Kunstszene. Bernhards vielleicht theatralischster Roman beschäftigt sich darüber hinaus mit Begriffen wie Künstlichkeit und Natur. Das Buch sorgte für große Aufregung, da sich der Komponist Gerhard Lampersberg in der Figur des Auersberger zu erkennen glaubte und Ehrenbeleidigungsklage einreichte. Die bereits gedruckten Exemplare wurden beschlagnahmt, kurz darauf zog Lampersberg seine Klage jedoch zurück.

Akademietheater, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige