Dolm der Woche

POLITIK | aus FALTER 18/17 vom 03.05.2017

Die ohnehin an unqualifizierten Kommentaren nicht eben arme aktuelle Diskussion um den ORF bereicherte ÖVP-Mediensprecher Werner Amon vergangene Woche. "Es ist unglaublich und inakzeptabel vom Betriebsrat, so zu agieren. Das erinnert an die dunkelsten Zeiten der verstaatlichten Industrie", geiferte Amon. Sogar eine Privatisierung des ORF müsse man sich anschauen. Was Amon dazu veranlasste? Betriebsratsobmann Gerhard Moser hatte - interne -Kritik an Online-Chef Thomas Prantner geübt, der "ZiB"-Interviews in einem Gespräch mit dem Profil mit Verhören gleichsetzte. Einem Belegschaftsvertreter sein Recht auf Meinungsäußerung zu entziehen, eine öffentlich-rechtliche Institution zu delegitimieren, das erinnert tatsächlich an dunkelste Zeiten staatlicher Einflussnahme.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige