Europa in Gefahr

Die Europäische Union steht unter Dauerbeschuss von Terroristen, Rechtspopulisten und wirtschaft lichen Krisen. Die Wohlstandsinsel droht durch innere Widersprüche, nationale Egoismen und Angriffe von außen zu zerbrechen. Eine Übersicht

ZUSAMMENSTELLUNG: CLAUS HEINRICH | POLITIK | aus FALTER 18/17 vom 03.05.2017

Wenn Marine Le Pen am Sonntag die Stichwahl für die französische Präsidentschaft gewinnt, stehen anschließend nicht nur die Börsen auf halbmast. Der Ausstieg aus dem Euro, die Wiedereröffnung der verlassenen Grenzhäuschen, der Kolbenfraß für den deutschfranzösischen Motor stehen an. Das Ende der Europäischen Union ist mehr als nur eine düstere Dystopie, wenn Frankreich dem britischen Weg raus aus der EU folgen sollte.

Aber zum Glück wird es ja nicht so weit kommen. Die Wähler der unterlegenen bürgerlichen und linken Kandidaten aus der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl werden geschlossen für den sozialliberalen Emmanuel Macron stimmen und Marine Le Pen eine deutliche Abfuhr erteilen. Das ist sicher -so sicher wie der Sieg von Hillary Clinton über Donald Trump.

Ja, man hat sich daran gewöhnt, dass nichts mehr gewiss ist in aufgewühlten Zeiten wie diesen. Mit den Siegen von Trump und der Brexit-Kampagne geht erstmals die Saat der zersetzenden neorechten

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige