Schiebt's ab! "Alles unter Kontrolle"

LEXIKON : FILM | aus FALTER 18/17 vom 03.05.2017

Grenzpolizist José steht eine Beförderung ins Haus, doch vorher soll er zusammen mit seinem Kollegen Guy noch den Flüchtling Karzaoui bei seiner "Rückführung" nach Afghanistan begleiten. Was als Routinefall beginnt, wächst sich alsbald zum Albtraum aus. "Alles unter Kontrolle!", die neue Komödie von Philippe de Chauveron, dem Regisseur des Arthouse-Erfolgs "Monsieur Claude und seine Tochter", ist ein Flop auf der ganzen Linie. Die Geschichte vom überforderten Cop und seinem renitenten Gefangenen wird durch Klamauk der ödesten Sorte -inklusive paranoid eifersüchtiger Ehefrau und lispelndem Schwulen -desavouiert. Ein leider rundum missglückter Versuch, sich der aktuellen Flüchtlingsthematik einmal auch ganz anders anzunehmen. MO Ab Fr in den Kinos (OmU im Votiv)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige