Performance Tipp

Über Dampfplauderer und Vernebelungstaktiken


MP
LEXIKON : THEATER | aus FALTER 18/17 vom 03.05.2017

Obwohl die Performance der Philosophin Bara Kolenc und des Künstlers Atej Tutta aus Slowenien "Retorika" heißt, zeichnet sie sich vor allem durch opulente Bilder aus. Thema ist hingegen tatsächlich die Rolle, die die von Aristoteles einst durchanalysierte Theorie der Überzeugung in Zeiten neoliberaler Demokratien spielt. Passenderweise werden sich viel Dampf und Nebel über die Bühne legen, wo Mikros und Lautsprecher als beängstigende Objekte der Macht ihre Position verteidigen. Aber auch Operngesang wird zu hören sein. Das Konzept für die Performance - Teil drei einer fünfteiligen Serie, die von Ovids "Metamorphosen" inspiriert ist - gewann den Werkauftrag beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens 2016.

Brut, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige