Neue Platten

BÜCHER : PLATTEN FEUILLETON | aus FALTER 19/17 vom 10.05.2017

Pop

Willie Nelson: God's Problem Child

Der unverwüstliche Countrysänger und Kiffer ist mit 84 immer noch höchst aktiv. Nicht nur das, mit seinem 86. (!) Studioalbum gelingt ihm ein so berührendes wie lässiges Alterswerk. "God's Problem Child" besteht zur Hälfte aus Eigenkompositionen, die er mit seinem Co-Songwriter Buddy Cannon via SMS geschrieben hat, zur anderen aus der Feder von Kollegen wie Tony Joe White. Der rote Faden ist, dass die Zeit knapp wird. Nelson nimmt es mit Understatement und Humor: "I woke up still not dead again today."(Sony) SF

Pop

Tom Schilling &The Jazz Kids: Vilnius

Das Spektrum singender Schauspieler reicht von saucool bis völlig entbehrlich. Der deutsche Neo-Musiker Tom Schilling lässt sich da nicht verbindlich einordnen. Er hat Element Of Crime und Nick Cave studiert und tut sich ambitioniert zwischen Ballade, Rock noir, Folklore und dezent rumpeligem Chansonpop um, klingt mit seiner Knabenstimme aber mehr nach dem Streber aus der Jungschargruppe als dem alten Haudegen aus dem Kellerbeisl. Das mag etwas seltsam sein, ganz uncharmant ist es nicht. (Embassy of Music) GS

Klassik

à Madame: Divertissement pour Adélaïde

Wie die Musik am Hofe Ludwigs XV. geklungen hat? Olivier Baumont (Cembalo) und Julien Chauvin (Violine) begeben sich auf die Spur seiner Tochter Adélaïde, die selbst leidenschaftliche Musikerin war. Aufgenommen wurden die musikalischen Preziosen in den privaten Gemächern Madames in Versailles, alle haben einen persönlichen Bezug zur jungen Frau - Simon Simon etwa widmete ihr seine Sonaten und Antoine Dauvergne unterwies sie in Komposition. Sogar Adélaïdes Pendeluhr hat einen Auftritt. (Aparté) MDA


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige