Heidi List Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Elvis

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen | KOLUMNEN | aus FALTER 19/17 vom 10.05.2017

Es gibt ein neues Frauenvolksbegehren. Lästig, was? Weiber, schon wieder. Letztens hat mir ein treuherziger Taxifahrer mit Elvistolle erklärt, dass es gut ist, wenn die Frauen wissen, wo sie hingehören. Und los ging's mit Emanzenbashing, Denen-gehörtes-nur-einmal-besorgt-Witzen und sonstigen Themenverfehlungen mit dem fauligen Geschmack der 50er-Jahre. Ich hab ihm mitgeteilt, dass er fad ist. Ob er wüsste, dass es heute nicht mehr so sein sollte, dass man als Frau mal so richtig Schwein gehabt hat, wenn sich einmal eine Chance verwirklicht. Oder dass es nicht mehr nur echt nett sein muss von einem Unternehmen, wenn es Frauen selbstverständlich gleich bezahlt. Dass Männer kochen dürfen. Und dass Vagina und der Penis da Nebenschauplatz sind. Und Star der Show Gleichberechtigung unter Menschen ist.

"Wos?", fragte er. "Unterschreiben S' des Frauenvolksbegehren, Elvis wäre stolz auf Sie.""Najo, guat, wann des jetzt so gehört", murmelte er. "Unterschreiben wir, für Elvis", sagte ich. Und er: "Mei Chefin is eh a Schoafe." Okay, Unterschriften aus sexistischen Gründen nehmen wir diesmal auch. frauenvolksbegehren.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige