Buch der Stunde

Glück im Alltag: Was der Zufall alles kann

ANDREAS KREMLA | BÜCHER : PLATTEN FEUILLETON | aus FALTER 19/17 vom 10.05.2017

Alles, was möglich ist, geschieht. "Irgendwann werden die Steine im Asteroidengürtel den Schriftzug ,Jupiter ist doof' bilden", sagt Florian Aigner voraus. Der Wiener Physiker zeigt, was der Zufall alles kann: die zufälligen Verkettungen, die zu unvorhersagbar komplexen Wetterphänomenen führen, Paralleluniversen, die in Experimenten der Quantenphysik entstehen und vergehen, je nachdem, wie sich ein Teilchen zufällig verhält.

Aigners erstes populärwissenschaftliches Buch ist eine rasante Reise durch die Welt des Zufalls, der Wahrscheinlichkeit und der Statistik. Geheimnisvolle metaphysische Kräfte wie etwa ein Gott, der die Evolution als Teil seines "intelligent design" betriebe, oder kosmische Strahlungen widerlegt Aigner mit nüchternen Befunden. Der Zufall selbst wird hier zum Allmächtigen.

All dies erzählt er in klarem, schnörkellosem Stil, so verständlich, dass man sogar die Sache mit den Quanten einigermaßen versteht. Aigner ist darin geübt. Noch zu Studienzeiten ist er

  303 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige