Empfohlen Rögl legt nahe

Festival neuer Soloklaviermusik

LEXIKON : MUSIK | aus FALTER 20/17 vom 17.05.2017

Pianosoli beherrschen die drei Abende des 1+1=15,3. piano soli Klavierfestivals, bei dem Komponistinnen und Interpretinnen in großer Zahl mitwirken: So werden der zweite und der letzte Abend mit Soloimprovisationen von Ingrid Schmoliner, Elisabeth Harnik und Josep Maria Balanya bzw. von Josef Novotny und Katharina Klement eingeleitet. Es gibt auch neue Kompositionen: Mathilde Hoursiangou und Florian Müller spielen "trois hommages für 2 Klaviere im 1/4-Ton-Abstand", die Georg Friedrich Haas bereits 1982/84 komponierte, sowie Hommagen à Ligeti, Hauer und Steve Reich. Tags zuvor ist mit ihnen eine weitere Vierteltonabstand-Komposition von Germán Toro Pérez zu hören. Echoraum, Fr, Sa 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige