Augenblick

Wiener Momente


LM
Stadtleben | aus FALTER 20/17 vom 17.05.2017

Sonntag, 4.45 Uhr, U4-Station Schwedenplatz.

Ein Reinigungsmann kehrt sich seinen Weg über den Bahnsteig, der von Krügen, Burgerschachteln und dem Innenleben lustvoll gegessener Kebabs gesäumt ist. Zwei Burschen und eine junge Frau kommen des Heimweges, Bursch 1 hält eine Rose in der Hand, die er ihr bald reicht. Die Augen der Angebeteten sehen betrunken aus, ihr kurzes Kleid hat sie schon länger nicht mehr über ihre Schenkel nach unten gezogen: "Ich bin allergisch", sagt sie, "weißt du, was das heißt? Ich sterbe!" Er lässt die Rose fallen, sie wendet sich Bursch 2 zu: "Gehen wir jetzt heim oder zu dir?" Bursch 2: "Nein, nein, heim." Die junge Frau: "Aha, zum Stefan wolltest du aber schon noch gehen." Bursch 2: "Wer ist Stefan?" Junge Frau: "Der Schwabo da drüben." Sie deutet ans andere Ende der Station. Bursch 2 blickt auf: "Ich kenne keinen Stefan."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige