Punkterl

Die Glosse vom Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 20/17 vom 17.05.2017

Er habe härtere Phasen erlebt als die meisten anderen in der Politik, sagte der neue ÖVP-Chef Sebastian Kurz der Krone. "Es war für meine Familie und mich eine wirklich furchtbar schwierige Zeit, als ich mit nur 24 Jahren Staatssekretär wurde."

Wenn ältere Menschen nach Traumata gefragt werden, berichten sie vom Hunger der Nachkriegsjahre. 68er erinnern sich an autoritäre Eltern oder Straßenschlachten mit der Polizei. In der Politik gab es schwierigere Zeiten, wenn man etwa an die Entführungen der Roten Armee Fraktion oder an Ansprachen des ehemaligen freiheitlichen Verkehrsministers Hubert Gorbach denkt.

Auch in der Kunst ist die Toleranzschwelle gesunken. Christine Macel, Kuratorin der Venedig-Biennale, wurde vom Zeit-Magazin nach dem Tiefpunkt ihres Lebens befragt. Sie habe zwei Jahre lang für die Aufnahme auf eine Elitehochschule gebüffelt, dann aber beschlossen, nicht zur Prüfung anzutreten, die Arme. Die Sorgen der Generation Mimi möchten wir haben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige