Neue Bücher

Zwei Debütanten aus Kärnten

Feuilleton | aus FALTER 20/17 vom 17.05.2017

Nach Jahren als Schlagzeuger in Bands wie Giantree oder Dawa hat sich der in Wien lebende Kärntner Norbert Kröll der Literatur zugewandt. Seine erste Buchveröffentlichung "Sanfter Asphalt" ist ein klassischer Flaneurtext. Einer geht durch die Stadt, lässt sich durch die Gassen und Bezirke treiben, scheinbar ziellos, doch er verfolgt sehr wohl eine Mission. Er ist unterwegs, um die Stadt zu lesen und sich einen Reim auf sie und ihre Bewohner zu machen.

Auf einer zweiten, durch Kursivschrift gekennzeichneten Textebene taucht man bei der Lektüre in die Gedanken und Gespräche der Menschen ein, denen der Erzähler begegnet. Was zum Vorschein kommt, ist nicht schön, es zeigt die dunkle Seite des goldenen Wiener Herzens. Diese fast schon kabarettistischen Passagen gehen mit dem leisen, unspektakulär schönen Haupttext leider nicht ganz zusammen.

SEBASTIAN FASTHUBER

Norbert Kröll: Sanfter Asphalt. Löcker, 238 S., € 19,80

Paul Auer kommt auch aus Kärnten, lebt in Wien und legt als Debüt mit "Kärntner Ecke Ring" ebenfalls einen Wien-Roman vor. In dem handlungsstarken Text zeichnet er eine Dreiecksbeziehung nach. Alle Beteiligten sind Beschädigte: der drogensüchtiger Stricher Norbert, den seine Dämonen durch die Stadt treiben, sein Hauptkunde Bilinski, der das alte Wien wiederauferstehen lassen will und zum gefährlichsten Leserbriefschreiber der Nation wird, sowie Norberts Mutter, auf die Bilinski ein Auge geworfen hat.

Das Erzähltempo von "Kärntner Ecke Ring" ist hoch, die Stimmung düster, alles läuft auf ein dramatisches Finale hinaus. Manches Mal wird in der bizarren Vienna Opera Toilet Station gemacht, der Auer hier ein literarisches Denkmal setzt. Bei aller Rasanz hat er jedoch auch einen sehr reflektierten Roman geschrieben, der davon erzählt, wie politische und soziale Umstände Menschen formen und zerstören können. SF

Paul Auer: Kärntner Ecke Ring. Septime, 192 S., € 19,90


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige