Theater Kritik

Ist da jemand? Die Charity-Comedy


MP
LEXIKON : THEATER | aus FALTER 20/17 vom 17.05.2017

Ingrid Lausund hat zeitgeistige Neurotikerfiguren geschaffen, etwa im TV-"Tatortreiniger". In ihrem Stück "Benefiz -Jeder rettet einen Afrikaner" (2009) proben fünf Menschen eine Spendenveranstaltung für eine Schule in Guinea-Bissau. Dabei treten Rassismen, Eitelkeiten und Moden ("Das geht gar nicht!") teils pointiert, teils plump zutage. Susanne Draxler versucht in ihrer Inszenierung, ein saloppes Aufeinandertreffen ganz normaler Egozentriker mit erzwungenem Helferkomplex zu zeigen. Den echten Ton treffen ihre Schauspieler dabei oft, aber nicht immer. Vor allem Maria Fliri und Nikolaus Firmkranz gestalten runde Charaktere. Insgesamt ist der Abend, der auf einer einzigen Idee ruht, wie die von ihm karikierten Wohltätigkeitsaktionen: gut gemeint und zeitweise lähmend.

Kosmos Theater, Fr, Sa, Mi, Do 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige