Zur Platte

Feuilleton | aus FALTER 21/17 vom 24.05.2017

Entspannt-konzentrierter Rap mit markant tiefer Stimme, sprachliche Kreativität ohne forcierten Originalitätszwang, Geschichtenerzählertum statt Floskelgedresche, linkspopulistische Statements statt "Alles Fotzen außer Mutti"-Blödsinn, all das kombiniert mit gerne düster gefärbten Beats, Elektronik und eingängigen Melodien: Marteria hält auf "Roswell"(Green Berlin) an erprobten Tugenden fest. Zwischen Kopfnickerstoff und Nachdenklichkeit, Party und Reflexion ergibt das einmal mehr Deutschrap, der nicht im Kinderzimmer stecken bleibt

Live: am 5.6. bei Rock in Vienna sowie am 8.12. im Gasometer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige