Hero der Woche

Marko Feingold Österreichs ältester Holocaust-Überlebender

Politik | aus FALTER 21/17 vom 24.05.2017

Als Adolf Hitler 1938 in Österreich einmarschierte und sie zur Ostmark machte, war Marko Feingold knapp 25 Jahre alt. Die Nazi-Schergen nahmen ihn in Prag fest und deportierten ihn ins Vernichtungslager Auschwitz. Vier Konzentrationslager überlebte Feingold, der heute noch das Präsidentenamt der Israelitschen Kultusgemeinde in Salzburg innehat.

Heute ist er Österreichs ältester Holocaust-Überlebender und zählt zu den letzten Zeugen.

Seinen Humor und seine Klugheit konnte ihm nicht einmal die Hölle nehmen. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist Feingold nie müde geworden, lautstark vor Antisemitismus, Diskriminierung und Faschismus zu warnen. Am Mittwoch, dem 28. Mai, feiert er seinen 104. Geburtstag. Wir wünschen ihm von Herzen alles erdenklich Gute!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige