Literatur Tipps

Die Schrecken des ganz gewöhnlichen Lebens

SF | Lexikon | aus FALTER 21/17 vom 24.05.2017

Die Literaturkritikerin Brigitte Schwens-Harrant stellt in Werk. Gänge, ihrer Gesprächsreihe mit Autorinnen und Autoren, nicht nur deren jüngste Publikation vor, sondern auch die Werke, die dieser vorausgegangen sind. Dazu lesen die Gesprächspartner Passagen aus ihren Texten. An diesem Abend unterhält sie sich mit Alois Hotschnig über seine meisterliche Erzählkunst, von der frühen Erzählung "Aus" über den Band "Im Sitzen läuft es sich besser davon" bis zu den jüngsten Dramatisierungen seiner Prosa. Der 1959 im Kärntner Drautal geborene Hotschnig lebt seit 1989 als Schriftsteller in Innsbruck. Besonders eindringlich war sein Erzählband "Die Kinder beruhigte das nicht", in dem er das ganz gewöhnliche Leben derart detailliert beleuchtete, bis es unerträglich wirke. Als Autor ist Hotschnig nicht zuletzt an Kafka geschult.

Gesellschaft für Literatur, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige