Pop Tipps

Krawall und gute Laune auf punkrockiger Basis

GS | Lexikon | aus FALTER 22/17 vom 31.05.2017

Wer Lust auf viel zu laute Musik in viel zu kleinen Räumen hat: Zwei Doppelpack-Angebote im DIY-Punk-Gürtelbogenlokal Venster99 könnten sich da als Konzerte der Woche erweisen. Am Freitag mischt das aus Barcelona stammende Punkrocktrio Suicidas die Lust am Krawallschlagen mit einem gewissen Melodiefaible; Aggression und sonniges Gemüt scheinen hier kein Gegensatzpaar zu sein. Mann-Frau-Wechselgesang, reichlich Energie und zwei Minuten als Songlängenrichtwert -diese Abteilung. Dazu kommen die personell in doppelter Suicidas-Stärke antretenden Wiener Hardcore-Punks Dim Prospects, die kürzlich gleich zwei neue kleinformtige Vinyltonträger veröffentlicht haben (Informationen dazu über Bandcamp). Teils aus alten Szenehasen bestehend, geht es hier englischsprachig, geradlinig, wuchtig und alles andere als frohnaturig zur Sache. Am Donnerstag spielt die US-Band Street Eaters dann Rrriot-Postpunk mit New-Wave-Anklängen; inhaltliche Inspiration holt man respektive frau sich bei feministischer Science-Fiction. Dazu Lady Lynch, eine Graz-Wien-Achse im Zeichen schwarz gekleideter Postpunk-Lässigkeit. Einlass ist jeweils um 20 Uhr, die realistische Beginnzeit wohl eher 21.30.

Venster99, Fr, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige