Theater Kritiken

Vom Sex und vom Gender, vom Aus-und Einwandern


MP
Lexikon | aus FALTER 22/17 vom 31.05.2017

Das Motto "Und immer ist Sturm" lässt sich denkbar breit auslegen. So bestreiten den heurigen Drachengasse-Nachwuchswettbewerb vier sehr unterschiedliche Kurzstücke - eines gewinnt am Ende Geld für die abendfüllende Weiterentwicklung. Die Juryentscheidung wird schwer, die Inszenierungen bürsten ihre Stoffe reizvoll gegen den Strich: In "Das, was ist, ist" durchsuchen drei Performerinnen die Bühne seelenruhig nach dem G-Punkt. "Wind /Stille" lässt eitle Strandurlauber über Flucht und Willkommenskultur diskutieren. In "Oh, wie schön ist Panama" entfaltet sich auf einem Sofa vor Stacheldraht ein großes, unbequemes Auswandererdrama. Und "Gold Schlamm Entertainment" extrahiert aus Shakespeares "Sturm" feministisch zugespitztes Geschlechtercatchen samt Theaterkritik. Lob auch an die Makrodramaturgie: feiner Beginn, tolles Ende!

Theater Drachengasse, Fr, Sa, Di-Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige