Wiener Festwochen Tipp

Parsifal trifft Barbarella und Brando auf dem Mond

HR | Lexikon | aus FALTER 22/17 vom 31.05.2017

Jonathan Meese, dessen Regieengagement bei den Bayreuther Festspielen abgesagt wurde, und der Komponist Bernhard Lang, der aus der Struktur der letzten Wagner-Oper durch Dekonstruktion einen neuen Klangkosmos bildet, transportieren in "Mondparsifal Alpha 1-8 (Erzmutterz der Abwehrz)" die Figurenwelt Wagners und deren Mythos in einem Opern-Raumschiff auf "eine zukünftige Mondbasis, die wiederum von Richard Wagner, wie auch von Fancy, Marlon Brando, Zardoz, dem Wickerman und Barbarella bewohnt wird" (Jonathan Meese). Es spielt das Klangforum Wien unter Simone Young, die Hauptrollen singen Daniel Gloger (Parzefool), Tómas Tómasson (Amphortas), Wolfgang Bankl (Gurnemantz), Martin Winkler (Clingsore) und Magdalena Anna Hofmann (Cundry).

Theater an der Wien, So, Di, Do 17.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige