7 Sachen, die Sie über PFINGSTEN nicht wussten

Stadtleben | aus FALTER 22/17 vom 31.05.2017

Es ist schon wieder Pfingsten? Wahnsinn, wie die Zeit vergeht.

Eigentlich wissen wir seit Einstein, dass das immer vom Bezugssystem abhängt. Wären Sie jetzt mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs oder würden am Rand eines schwarzen Lochs stehen, würde kaum Zeit vergehen.

Schlaumeier. Weißt du über Pfingsten auch so viel?

Und ob! Pfingsten ist ein christliches Fest, der Montag ist ein gesetzlicher Feiertag in Österreich. Anlass ist die Entsendung des Heiligen Geistes.

Moment. Ist das nicht schon zu Christi Himmelfahrt passiert?

Nein. Nach der Auferstehung zu Ostern zeigte sich Jesus 40 Tage lang immer wieder seinen Jüngern, dann kehrte er zu seinem Vater in den Himmel zurück. Das war zu Christi Himmelfahrt, vergangenen Donnerstag.

Und zu Pfingsten?

Am 50. Tag nach Ostern (deshalb ist Pfingsten jeweils an einem Montag) erschien den Jüngern der Heilige Geist. Sie sprachen plötzlich fremde Sprachen und begannen zu missionieren - die Kirche war geboren.

Der Pfingsttermin ist also beweglich. In welches Fenster kann er fallen?

Ostern ist am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling, plus fünfzig Tage macht mögliche Pfingsttermine von 10. Mai bis 13. Juni.

Pfingsten ist und bleibt mein liebstes verlängertes Wochenende.

Zu Recht. Viele Schulen hängen schulautonom noch den Dienstag dazu.

Das eignet sich doch fantastisch für einen Kurzurlaub.

Daheimgebliebene wissen, dass auch Wien zu Pfingsten sehr beliebt ist. Auf den Straßen ist dieses Wochenende oft das gefährlichste des Jahres.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige