Zeit am Schirm

TV-Kolumne


Matthias Dusini

Medien | aus FALTER 22/17 vom 31.05.2017

Einige der besten TV-Serien sind Brüderdramen. In der Netflix-Serie "Bett er Call Sall" geht es um den Rechtsanwalt James Morgan "Jimmy" McGill, dessen älterer Bruder Chuck ebenfalls Anwalt ist. Der Perfektionist Chuck leidet unter dem nachlässigen Jimmy, umgekehrt wartet Jimmy vergeblich auf Anerkennung. Die beiden quälen einander, weil sie die Schwächen des anderen so gut kennen. Auch die Serie "Fargo", deren dritte Staffel ebenfalls auf Netflix läuft, hat einen Bruderzwist zum Thema. Konkurrenz und Neid treiben die Handlung voran. Ein erfolgreicher Unternehmer und ein gescheiterter Bewährungshelfer, der sich um sein Erbe betrogen fühlt, bekämpfen sich bis aufs Blut. Beide Geschichten gehen einem nahe, weil unter dem Hass immer wieder viel Liebe zum Vorschein kommt.

Sigmund Freud konzentrierte sich in seiner Familienanalyse auf den Vater, mit dem der Sohn um die Gunst der Mutter rivalisiert. Er nannte das den Ödipus-Komplex. Wer "Better Call Sall" und "Fargo" gesehen hat weiß: Es gibt auch einen Kain-&-Abel-Komplex.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 17/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige