Erscheinungen Personen, Trends, Kampagnen

Das Shaming der New York Times


Beschreibung: Benedikt Narodoslawsky
Medien | aus FALTER 22/17 vom 31.05.2017

Mitte Mai besuchte der türkische Präsident Recep Tay yip Erdoğan die USA. Vor der Residenz des türkischen Botschafters in Washington protestierte eine kleine Gruppe von Demonstranten gegen den autoritären Staatschef. Erdoğan, ein zur Kritik wenig fähiger Mann, brachte seine Unterstützer und Sicherheitsleute in Stellung. Sie gingen auf die Demonstranten los, elf Menschen wurden verletzt, neun von ihnen landeten im Krankenhaus. Die US-Polizei sprach von einer "brutalen Attacke".

Wie berichtet man über ein derart gewalttätiges Vorgehen? Die New York Times hat sich für den Weg des "Naming and shaming" entschieden - also Täter benennen und ihr Verhalten öffentlich machen. Heraus kam eine beeindruckende Multimedia-Strecke, für die die Redakteure auf eine Fülle von Videomaterial zurückgreifen konnten, welche die Übergriffe dokumentierten.

Die Redaktion sezierte die Videos, auf denen der Mob zu sehen ist, sorgfältig und legte so aus der Masse Individuen frei. In einer Übersicht wurden einzelne Täter aufgelistet und deren Gewaltakte benannt: "Hat mehrere Menschen geschlagen", dazu das Foto eines weißhaarigen Sonnenbrillenträgers, darunter der Videobeweis. Oder der junge Herr mit Kurzhaarschnitt: "Hat wiederholt eine Frau geschlagen". Jene Männer, deren Identität die Redaktion feststellen konnte, wurden benannt und zu ihrer Tat befragt. Herr Narin, warum haben Sie Frau Usoyan getreten, als sie am Boden lag? "Ich dachte, es sei ein Mann."

Die Geschichte der New York Times geht unter die Haut. Und sie weist nach, dass der Angriff von Erdoğans Sicherheitsleuten gestartet wurde - kurz nachdem dieser mit seinem Sicherheitschef gesprochen hatte.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 50/18

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige