IT-Kolumne

Digitalia


ANNA GOLDENBERG
Medien | aus FALTER 23/17 vom 07.06.2017

Letztens wurde ich gefragt, wie mir eigentlich die Inhalte für diese Kolumne einfallen. Jede Woche bis zu 1064 Zeichen füllen, das sei ja ein ganz schönes Arbeitspensum. "Hm", erwiderte ich wortgewandt, kniff die Augen zusammen und wiegte den Kopf, um zu signalisieren, dass ich nachdachte.

Eigentlich, sinnierte ich, ist es ja immer ein Aussieben, ein Entscheiden, was am Lesenswertesten ist. Berichte ich über den Internet Trends Report 2017, der vorhersagt, dass dieses Jahr erstmals mehr Geld für Internetwerbung als für Fernsehwerbung ausgegeben wird? Wundere ich mich über jenen Artikel in der Columbia Journalism Review, in dem die Paywalls verschiedener Medien auf die Möglichkeiten, sie auszutricksen, getestet werden? Suche ich die witzigsten Reaktionen auf die letzten Twitter-Eskapaden aus dem Weißen Haus? Jede Woche entscheide ich, worüber ich nicht schreibe. Ich merkte erschrocken, dass ich noch immer wortlos den Kopf wiegte. Mir war schwindelig. Mein Gegenüber hatte sich längst aus dem Staub gemacht. Dafür war die Kolumne fertig.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige