Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Kernmensch


Heidi List
Kolumnen | aus FALTER 23/17 vom 07.06.2017

Gestern war ich bei den Festwochen. 'All The Sex I've Ever Had'", sagte sie. Saß klein da, das Gesicht eingefallen, rührte in einem bitteren TCM-Hoffnungsgetränk. Sie ist schon sehr krank.

"War gut. Alte Menschen haben da total offen über Sex geredet." Sie trinkt einen Schluck, verzieht die Miene, lacht über sich, als würde ihr einfallen, wie sie jetzt aussieht. "Dann ging es aber um das Leben drumherum. Partner stirbt. Der Sex wird anders. Körper. Und wie es ist, wenn man das abhakt und weiterpudert." Sie trinkt wieder. Erschaudert kurz und lächelt erneut. "Das war der beste Moment meines Lebens." Trinkt.

"Alles habe ich verschissen, Beruf und so. Und Familie, alles ein Durcheinander. Und bald ist es aus, so ganz fix aus." Trinkt. "Wenn ich an Sex denk, dann kann ich sagen, ich bin erfolgreich. Und mit dem Gedanken kann ich gehen, ich bin nicht mehr die Exfrau oder die unfähige Mutter oder sowas mit Megaüberbau. Ich bin wieder dieser Kernmensch, der es halt versucht hat." Trinkt. "Muss ja nicht alles gelingen. Aber den Sex, den hatte ich mit anderen Kernmenschen." Trinkt. Und lächelt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige