Theater Kritiken

Diskutables Diskussionsforum zur Demokratie


MP
Lexikon | aus FALTER 23/17 vom 07.06.2017

Der Politdenker Robert Misik will die Demokratie diskutieren. Aber mal so richtig: ausführlich, ehrlich und ungelenk(t). Dazu schickt er zunächst überflüssigerweise drei Schauspieler vor, die ein paar allgemeine Gedankenfetzen zum Thema in den Raum stellen. Dann präsentiert er sein Podium: Schiedsrichter August Ruhs, Spindoktor Stefan Petzner (ja, der!) und Gäste von variierender Prominenz. Vor allem aber soll die Bühne hier wie im alten Athen als "Agora" dienen, wo das Volk direkt mitgestaltet. Das Publikum soll also vorgehen und irgendwas sagen. Leider ist dieses Format dazu verdammt, eine Analogversion eines Online-Forums zu werden, wo alle alles rausschießen, keinerlei echte Erkenntnisse gewinnen und die Stimmung einerseits ins salbungsvoll Gutmenschige, andererseits ins angeödet Genervte, ja Aggressive kippt.

Schauspielhaus, Sa, So, Di, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige