Hero der Woche

Die Jugend der slowenischen Volksgruppe

Politik | aus FALTER 23/17 vom 07.06.2017

Weil Slowenisch nicht als zweite Landessprache in der Kärntner Verfassung verankert wird, wählten Kärntner Slowenen den musikalischen Protest. Rund 30 Junge sangen während einer Sitzung auf der Zuschauertribüne des Landtags ein Gedicht von Valentin Polanšek:

"Steh auf und wehre dich, wenn du Kind freiheitsliebender Eltern bist. Ruf laut in die Welt! Wer hat sich zum Auftrag gemacht, uns zu zählen? Wir sind doch keine Gäste auf dem Kärntner Boden.

Unsre sind die Blasen, unsre ist die Schaufel. Unsres ist das Blut der langen Arbeit. Deswegen ist dieser Boden unsere Heimat!

Seien wir doch Nachbarn der gemeinsamen Heimat; Wegbereiter einer schönen gemeinsamen Zukunft.

Und seien wir nicht einander der Feind, leben hier doch alle gern."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige