Große Namen, Melodramen

Das Sommer-Open-Air-Kino auf dem Dach der Hauptbücherei, 8. Juni bis 3. September 2017

Berndt Anwander | Kino am Dach | aus FALTER 23/17 vom 07.06.2017

Während der lauen Sommernächte lädt das Dach der Hauptbücherei zum abendlichen Kinoerlebnis ein. Ausgabe #14 des höchsten Freiluftkinos der Stadt widmet sich nach einem langen, kalten Winter den großen Themen des (Kino-)Lebens und freut sich auf einen mediterranen Sommer 2017.

Über drei Monate hinweg werden Filme aus allen Genres gezeigt: international Preisgekröntes, österreichische Neuheiten, Science-Fiction-Blockbuster und trashige Evergreens. Am höchsten und längsten Freiluftkino Wiens kommt jeder auf seinen Geschmack!

Dem französischen Film räumt Ausgabe #14 viel Platz ein und den Grandes Dames des Cinéma français wird Tribut gezollt: Isabelle Huppert ist im Kinojahr 2017 omnipräsent und gleich in mehreren Produktionen zu bewundern. In Kooperation mit dem Französischen Kulturinstitut zeigt Kino am Dach zwei Filme zu ermäßigtem Einritt. Ob in Benoît Jacquots pittoreskem Film "Villa Amalia", Mia Hansen-Løves Drama und Berlinale-Gewinner "Alles was kommt" oder Paul

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige