Zahlen! Das wöchentliche Gespräch über neue Daten und harte Fakten

Wie wird sich die Bevölkerungszahl Wiens verändern und welche Bezirke sind besonders tangiert?


INTERVIEW: FLORIAN KLENK
Politik | aus FALTER 23/17 vom 07.06.2017

Wie wird sich Wien entwickeln? Wodurch wird die Stadt wachsen und welche Bezirke werden besonders davon betroffen sein? Ein Gespräch über die Zukunft der Stadt.

Falter: Herr Pesendorfer, reden wir einmal über Wien und die Wiener. Wie viele Menschen leben in der Bundeshauptstadt?

Konrad Pesendorfer: In Wien leben heute knapp 1,9 Millionen Menschen, das entspricht 21 Prozent der Gesamtbevölkerung Österreichs. Wien ist damit das bevölkerungsreichste Bundesland Österreichs, gefolgt von Niederösterreich und Oberösterreich.

Und wie war das früher?

Pesendorfer: Im Jahr 1800 lebten in Wien in den heutigen Grenzen zirka 300.000 Menschen. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts gab es einen Wachstumsschub, der einerseits auf die starke Geburtenentwicklung und einen Rückgang der Sterblichkeit zurückzuführen war -die hygienischen Bedingungen verbesserten sich -, andererseits gab es eine kontinuierliche Zuwanderung nach Wien aus dem ganzen Kaiserreich. Den bisherigen Bevölkerungshöchststand erreichte

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige