Wie neu ist der neue Life Ball? Ein Überblick

Stadtleben | aus FALTER 23/17 vom 07.06.2017

Am Samstag wird das größte HIV-Charity-Event Europas über Wiener Bühnen gehen. 2016 hat Gery Keszler keinen Life Ball veranstaltet, er wollte dem Fest ein neues Konzept geben, ihn politischer machen -weg von der gutgelaunten Sause mit Pomp und Celebrities. Neben vereinsrechtlichen Änderungen und neuen Namen für bekannte Elemente (die alljährliche Stilvorlage, die Dresscode und Raumgestaltung vorwegnimmt, heißt jetzt Life Bible, das Konzert im Burgtheater, das nicht partyaffine Leute zur Marke bringen soll, heißt Life Celebration Concert) sieht das so aus:

Ganz neu ist ein Zusatz-Life-Ball für Jugendliche. In den vergangenen Monaten wurden junge Menschen zu Peers ausgebildet, die Informationen zu dieser Krankheit in ihre Lebenswelten und Schulen tragen sollen. Am Sonntag werden sie mit anderen Jugendlichen bei Musik und Saft ihr Wissen vertiefen. Das Motto "Recognize the Danger" soll Menschen ermuntern, sich testen zu lassen. Die dazugehörige Aufklärungskampagne "Know your Status" läuft das ganze Jahr über. Die Wiener Linien haben eine Life-Ball-Bim ins Netz genommen.

Der einjährigen Nachdenkpause fiel die traditionelle Life-Ball-Modeschau zum Opfer, dafür soll der ganze Abend heuer wie eine einzige Show getaktet sein -mit dem Feeling eines 30er-Jahre-Musicals, Revues und Überraschungen. Die Stargäste sind zwar nicht mehr so wichtig, aber unter anderem werden die Sängerin Joss Stone und Naomi Campbell erwartet. Verena Scheitz und Conchita Wurst moderieren.

Für Besucher interessant sind die strengen Sicherheitskontrollen und das neue bargeldlose Bezahlsystem per Armband. Galerie-und VIP-Tickets (900 bzw. 2500 Euro) gibt es noch. Wer sich den Trubel am Rathausplatz anschauen will, braucht heuer auch eine Karte, die kostet aber maximal fünf Euro. Um 22 Uhr beginnt die Eröffnungsshow, ORF 1 überträgt live.

Life Ball 2017

Sa, 10.6., Rathaus Wien Eröffnung um 22 Uhr ORF 1 sendet ab 20.15 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige